Akzente setzen mit Tapete und Farbe

Akzentwand

Eine einzige Wand umzugestalten, kann einen Raum völlig verändern. Es kann ihn in einen gemütlichen Rückzugsort verwandeln oder grösser erscheinen lassen. Ein Farbakzent setzt zudem Möbel und Bilder gekonnt in Szene.

Wer sich für eine Akzentwand entschieden hat, hat die Qual der Wahl. Zuerst gilt es die Entscheidung zu treffen, ob es eher eine spezielle Tapete mit Muster oder eine einfache farbige Wand sein soll. Das Design muss sowohl zum eigenen Stil als auch zur Einrichtung sowie zum Boden passen. Bei allen Fragen hilft gerne unsere Farbberatung weiter.

Inspiration ist überall

Ist die grundsätzliche Stossrichtung festgelegt, lohnt sich das Stöbern in Wohn- und Einrichtungszeitschriften und im Internet. Auf der Plattform Pinterest zum Beispiel gibt es viel Inspiration. Die Bilder helfen zu konkretisieren, welche Farben, Techniken oder Mustertapeten einem gefallen. Eine Möglichkeit für einen sehr individuellen Wandschmuck ist, ein eigenes Bild in eine Fototapete zu verwandeln. Jedes genügend hoch aufgelöste Bild eignet sich dafür.

Das Tapezieren einer Wand wird oft teurer geschätzt, als es ist. Die Tapete kostet je nach Raumgrösse zwischen 100 und 300 Franken. Dazu kommt ein halber Tag Arbeitszeit zum Abdecken und Tapezieren. Das schlägt mit 300 bis 400 Franken zu Buche. Auch das Streichen einer Wand ist nicht teuer. Es kostet je nach Farbe und Technik zwischen 300 und 400 Franken inklusive Material und Arbeitszeit.

Wahl der richtigen Wand und Farbe

Und welche Wand soll nun hervorgehoben werden? Bei der Wahl ist der Lichteinfluss entscheidend. In der Regel wird die Wand gegenüber dem Fenster gestrichen. Es ist ratsam nie zu starke Farbtöne an grossen Wänden anzubringen, da dies zu dominant wirken kann. Bei der Farbwahl geht es um die gewünschte Stimmung: Helle, bläuliche Töne wirken weit, luftig und kühl. Orange- und Rottöne verleihen dem Raum eine warme, anregende Ausstrahlung.

Eine einfache Akzentfarbe kann durch eine spezielle Maltechnik einen individuellen Charakter erhalten. Zum Beispiel durch das Maserieren, die Schwamm- oder Marmortechnik. Im Handel gibt es zudem spezielle Farben, etwa solche, die in der Nacht leuchten oder mit Schimmer-Effekt.

Egal, wofür Sie sich entscheiden: Testen Sie die Wandfarbe oder die Tapete mit einem Muster auf einer kleinen Fläche. Und begutachten Sie das Muster auch in der Nacht bei künstlichem Licht. Gefällt Ihnen Ihre Wahl nach dem Testwohnen immer noch, ist es Zeit loszulegen.

Vier Tipps für die passende Akzentwand
  1. Definieren Sie Ihren Stil: Stellen Sie sich eine gemusterte Tapete vor oder eher eine einfarbige Akzentwand?
  2. Lassen Sie sich inspirieren: Stöbern Sie im Internet. Pinterest ist dafür sehr praktisch.
  3. Achten sie auf die gewünschte Stimmung: Helle, bläuliche Töne wirken weit, luftig und kühl. Orange- und Rottöne haben eine warme, anregende Ausstrahlung.
  4. Lassen Sie ein Muster wirken: Tragen Sie die Farbe auf einen Teil der Wand auf bzw. drucken Sie das gewünschte Muster aus und betrachten Sie es für einige Tage.
Akzentwand
Akzentwand
Akzentwand

Zurück