Wir bauen auf Tradition

Rolf Schlagenhauf Inhaber

Wir haben «rundum Freude am Gebäude». Seit drei Generationen bieten wir deshalb höchste Handwerksqualität zu fairen Preisen.

2017 Decken, Böden und Wände aus einer Hand
Mitte 2017 übernimmt die Rolf Schlagenhauf AG den Parkett und Bodenleger Top Design AG aus Zürich. Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden künftig ein Rundum-Paket für die Oberflächenbehandlung im Aussen- und Innenbereich an.

2015 – Zentralisiert in der Stadt Zürich
An der Leutschenbachstrasse in Zürich entsteht ein neuer zentraler Standort für die ganze Stadt. Dadurch können die verschiedenen Betriebe zum Vorteil der Kunden enger zusammenarbeiten.

2014 – Drittbester Arbeitgeber
Nach dem 14. Rang im Vorjahr erreicht die Rolf Schlagenhauf AG bei den «Swiss Arbeitgeber Awards 2014» den 3. Rang in der Kategorie der mittelgrossen Unternehmen.

2014 – Neues Kompetenzzentrum Wetzikon
In Wetzikon werden im Herbst 2014 verschiedene Standorte und Dienstleistungen zusammengefasst. Die Vorteile dabei sind die Nähe zu den Kunden und die Schnelligkeit bei der Erledigung der Aufträge.

2013 – Ausgezeichneter Arbeitgeber
Die Firma Schlagenhauf belegt bei den «Swiss Arbeitgeber Awards 2013» den 14. Rang und erhält somit die Auszeichnung zu einem der Top 30 Arbeitgeber im Land.

2011 – Eroberung der Ostschweiz
2011 sichert sich die Firma Schlagenhauf mit der Übernahme und Integration des Winterthurer Gipsergeschäfts Reinhard Meier AG auch einen Standort in Winterthur und somit den Zugang zur Ostschweiz.

2009 – Stolzes Jubiläum
Im Jahr 2009 feiert die Rolf Schlagenhauf AG bereits ihren 75. Geburtstag. Aber ohne sich auf den eigenen Lorbeeren auszuruhen, eröffnet die Firma Schlagenhauf noch im selben Jahr die Fassadenabteilung in Zug.

2008 – Vom Familienbetrieb zur Aktiengesellschaft
Vier Jahre nach der Übernahme von Rolf Schlagenhauf, wandelt dieser die Rechtsform der Firma in die Aktiengesellschaft Rolf Schlagenhauf AG. Im selben Jahr übernimmt die Firma Schlagenhauf die Aktiven der Firma Baurep in Zürich.

2004 – Neues Kapitel
2004 folgt schliesslich der nächste Meilenstein: Fritz Schlagenhauf junior übergibt die Geschäftsleitung an den heutigen Inhaber und Geschäftsführer, Rolf Schlagenhauf.

spatenstich schlagenhauf

2001 – Wir sind umgezogen
Kurz nach der Jahrtausendwende herrscht auch bei Schlagenhauf Aufbruchsstimmung: Der Hauptsitz in Meilen erhält mit der Adresse Seestrasse 1013 eine neue Anschrift sowie neue Büros und Magazine.

1997 bis 1999 – Neuland
Ein Jahr nach Rolf Schlagenhaufs Eintritt wagt das Unternehmen 1997 schliesslich den Sprung über die Kantonsgrenze hinaus und expandiert mit einer weiteren Niederlassung in den Kanton Zug. Zwei Jahre später kommen mit der Übernahme der Firma Saccani auch Gipserarbeiten in der Stadt Zürich hinzu.

1996 – Die dritte Generation
1996 tritt Rolf Schlagenhauf, heutiger Geschäftsführer von Schlagenhauf, in das Unternehmen ein, womit das Familienunternehmen bereits in der dritten Generation erfolgreiche Geschäfte macht.

1988 bis 1993 – Einstieg ins Gipsergeschäft
1988 folgt mit dem Malergeschäft Fundiger AG in Küsnacht eine weitere Übernahme sowie 1993 der Einstieg ins Gipsergeschäft.

1977 bis 1984 – Schlagenhauf wächst
F. Schlagenhauf junior führt das Werk seines Vaters weiter und fährt der Firma immer wieder neue Etappensiege ein. So gesellen sich zwischen 1977 und 1980 die Fassadenisolation und der Fassadenbau zu dem bereits bestehenden Dienstleistungsangebot in Meilen. Zwischen 1982 und 1984 kauft Schlagenhauf zwei Malergeschäfte in Rüti und Gossau auf und vergrössert das Servicegebiet um zwei weitere Gemeinden.

weihnachtsessen archiv

1972 – Aus Senior mach Junior
38 Jahre nachdem F. Schlagenhauf senior sein Geschäft in Meilen gegründet hat, ist es Zeit für den ersten grossen Wendepunkt in der Schlagenhauf Geschichte: Sein Sohn und Nachfolger Fritz Schlagenhauf junior übernimmt 1972 die Firma seines Vaters. Durch die Übernahme aber kein bisschen vom Erfolgskurs abgekommen, öffnet noch im selben Jahr ein weiteres Schlagenhauf Malergeschäft in Effretikon seine Türen.

1965 bis 1967 – Auf Erfolgskurs
Im Laufe der Jahre verzeichnet F. Schlagenhauf mit seinem Geschäft viele Erfolge. Seine sehr zufriedene Kundschaft wächst beständig. So baut Fritz Schlagenhauf senior zwischen 1965 und 1967 sein Geschäft um zwei weitere Malergeschäfte in Zürich und Adliswil aus. Das Angebot am Hauptsitz in Meilen kann er ebenfalls um das Angebot des Gerüstbaus erweitern.

alter Standort

1934 – Am Anfang stand ein Malermeister
Im Februar des Jahres 1934 schaltet Malermeister Fritz Schlagenhauf senior eine Anzeige in der Zeitung. Darin verkündet er die Eröffnung seines gleichnamigen Malergeschäfts Schlagenhauf in Meilen. Sein Versprechen schon dazumal: «Es soll mein Bestreben sein, durch gut ausgeführte Arbeiten und Verwendung des besten Materials, das Zutrauen einer geschätzten Kundschaft zu erwerben.»

Erstes Inserat